Bautzener Leichtathletik-VereinLV Rot-Weiß 90 e.V.

BLV-Logo BLV-Logo
 

Maik Petzold - neuer Botschafter der Region (Interview im OLK)

Bautzen. Die Riege der Botschafter der Oberlausitz ist in der vergangenen Woche um eine Person erweitert worden. Triathlet Maik Petzold, Olympiateilnehmer und Weltcup-Zwölfter im vergangenen Jahr, wurde vor einer Woche feierlich von Dr. Holm Große, Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, zum Botschafter ernannt.
Wie Jurij Brezan, Jörg Kachelmann, Rene Sommerfeldt, Ingeborg Eule und Karl-Heinz John gehört der Sportler nun zu dem Kreis von Persönlichkeiten, die mit ihrem Auftreten in der Öffentlichkeit, die Oberlausitz über die Grenzen der Region bekannt machen. OLK-Redakteurin
Katrin Kunipatz stellte dem 27-Jährigen einige Fragen zu seiner Person.

Wann sind Sie zum letzten Mal stolz auf sich gewesen?
Maik Petzold: Als ich am vergangenem Wochenende beim Coswig-Lauf einen neuen Streckenrekord über 11,2 Kilometer aufstellen konnte.

Welchen anderen Beruf würden Sie gern ausüben?
Maik Petzold: Oh, da gibt es viele Vorstellungen. Am wichtigsten ist es mir, mit vielen Menschen aus ganz Europa zusammen zu arbeiten.

Welche drei Dinge würden Sie im Bereich des Leistungssports gern ändern ?
Maik Petzold: Erstens müsste man die Kinder wieder mehr begeistern (Leistungs-) Sport zu machen, zweitens dies entsprechend fördern und drittens bis zur Ausbildung oder dem Studium Sport und Lernen in Einklang zu bringen, damit keine sozialen Nachteile entstehen!

Worauf könnten Sie sofort verzichten?
Maik Petzold: In Gaststätten und öffentlichen Einrichtungen passiv rauchen zu müssen.

Fühlen Sie sich als weltweit reisender Triathlet privilegiert? Warum?
Maik Petzold: Ich fühle mich nicht privilegiert, habe aber sicherlich mehr Möglichkeiten durch meinen Sport die Oberlausitz bekannter zu machen.

Welche Alltagstätigkeit ist für Sie pure Zeitverschwendung?
Maik Petzold: Wenn ich mit dem Auto zu oft zwischen den Trainingsstätten unterwegs bin.

Womit vertreiben Sie schlechte Laune und trübe Gedanken?
Maik Petzold: Schlechte Laune habe ich nur recht selten und wenn, dann trainiere ich so hart, dass es mir danach meistens besser geht.

Hand auf Herz. Was darf in Ihrem Kühlschrank trotz sportlich gesunder Ernährung nicht fehlen?
Maik Petzold: Schokolade sollte nie fehlen, da diese nicht nur schmeckt sondern auch viele Kalorien spendet.

Was lesen Sie gerade?
Maik Petzold: Meistens den Focus, den ich wöchentlich bekomme, und meine E-Mails.

Wann und wo ist für Sie ein Urlaub perfekt?
Maik Petzold: Am besten nach der Saison und dann suchen wir (Freundin, Familie) uns immer ein schönes Klettergebiet aus, mit Meer und Strand in der Nähe.

Welche außergewöhnlichen Dinge könnten Sie für den nächsten Trödelmarkt beisteuern?
Maik Petzold: Meine TT-Eisenbahnplatte und eine Briefmarkensammlung.


20050624-002.jpgVergrößern


Landrat Michael Hang (links) überreichte Maik Petzold vor einer Woche die Ernennungsurkunde zum Botschafter der Oberlausitz. Dr. Holm Große (rechts), Geschäftsführer der Marketingesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH, beglückwünschte den Triathleten ebenfalls.
Foto: Uwe Ebermann

(Katrin Kunipatz, Oberlausitzer Kurier, 02.07.2005)
Eingetragen am 02.07.2005 von Uwe Warmuth.

Bericht-Archiv

Rechenschaftsbericht und Fotos von der Mitgliederversammlung
11.04.2018 − Christoph Mehnert
Jahresübersichten
 2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   Alle
Uwe Warmuth radelt in Rekordzeit
03.09.2005 − Nadine Warmuth
Maik Petzold - neuer Botschafter der Region (Interview im OLK)
02.07.2005 − Katrin Kunipatz, Oberlausitzer Kurier
Maik Petzold - Botschafter der Oberlausitz
24.06.2005 − Uwe Ebermann
Jahresübersicht
 2005   Alle
Letzte Änderung: 23.04.2018  [Anfang]   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [Kontakt]   [Alle Termine]  
© 1990-2018 Bautzener LV "Rot-Weiß 90" e.V. >>> http://www.rot-weiss90.de/Verein-Berichte-2005070201.html