Bautzener Leichtathletik-VereinLV Rot-Weiß 90 e.V.

BLV-Logo BLV-Logo
 

Petzold ist auf dem Sprung nach London

Der Bautzener Topathlet bereitet sich derzeit in Kienbaum auf seinen zweiten Olympiastart vor.

von Christian Kluge

Maik Petzold fährt zufrieden und optimistisch zu den Olympischen Spielen in die englische Hauptstadt. „Den Olympia-Test in Hamburg habe ich als Fünfter erfolgreich bestanden und bereite mich jetzt mit der deutschen Mannschaft im Sportzentrum Kienbaum unter Leitung von Sportdirektor und Trainer Wolfgang Thiel auf mein Rennen am 7. August vor", erzählt Petzold. „Die Stimmung im DTU-Team ist ziemlich entspannt nach der durchweg gelungenen Probe in Hamburg, bei der Steffen Justus Dritter und Jan Frodeno Zehnter geworden ist. Jetzt heißt es, die Ruhe vor dem Sturm noch einmal auszunutzen, bevor es am 2. August nach London geht." Das Rennen findet dann am Dienstag kommender Woche ab 11.30 Uhr Ortszeit rund um den Hyde Park statt und wird im ZDF übertragen.

Petzold überrascht sich selbst

„In Hamburg habe ich mich bei meinem elften Start mit der Nummer elf selbst ein wenig überrascht. Erst recht, als ich die Laufzeiten gesehen habe. 14:19 Minuten über 4,96 Kilometer - da wurde mir bewusst, welches Laufpotenzial in mir steckt." Petzold ist mit 34 Jahren zwar der „Oldie" im Männer-Team, doch der Sportsoldat war bereits 2004 in Athen bei den Olympischen Spielen dabei und landete dort auf Platz 19. Im letzten Jahr holte er zusammen mit Steffen Justus, Rebecca Robisch und Anja Dittmer die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft im Teamsprint.

Noch bessere Referenzen hat allerdings sein Mannschaftskollege Jan Frodeno. Dass sein Sieg bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking keine Eintagsfliege war, bewies Frodeno mit weiteren Topergebnissen 2009 und 2010. Seitdem ereilte ihn aber immer wieder das Verletzungspech. Doch nun scheint es so, als ob er rechtzeitig zum Höhepunkt wieder in Form ist.
Bei Olympia in London ist die Sportart Triathlon zum vierten Mal dabei. Das deutsche Trio mit Petzold, Frodeno und Justus hat Potenzial für einen Platz ganz vorn. Top-Favoriten sind allerdings die Brownlee-Brüder Jonathan und Alistair sowie Javier Gomez, der amtierende Europameister. Maik Petzold hatte sich im Mai mit Platz sechs beim Rennen in Madrid als letzter deutscher Mann das Olympiaticket geholt.

(Christian Kluge, Sächsische Zeitung, S. 11, 30.07.2012)
Eingetragen am 18.09.2012 von Uwe Warmuth.

Maik Petzold und Olympia 2012

Berichte

Maiki, gib alles!
08.08.2012 − Jana Ulbrich, Sächsische Zeitung, S. 13
"Und einer kackt ab"
08.08.2012 − Jochen Mayer, Sächsische Zeitung, S. 8
Petzold ist auf dem Sprung nach London
30.07.2012 − Christian Kluge, Sächsische Zeitung, S. 11
Sympathischer Werbeträger
14.06.2012 − Jana Ulbrich, Sächsische Zeitung, S. 15
Bautzens Weltklasse-Botschafter
14.06.2012 − Jana Ulbrich, Sächsische Zeitung, S. 15
Petzold besiegt sein Madrid-Trauma
29.05.2012 − Claas Hennig, Sächsische Zeitung, S. 9
Bautzener Triathlet kämpft in Madrid um seinen Olympiastart
25.05.2012 − Sächsische Zeitung, S. 18
Auf Olympiakurs an der Elbe
30.04.2012 − Jochen Mayer, Sächsische Zeitung, S. 12

Bericht-Archiv

Bautzener Triathleten erfolgreich bei EM, DM, Sachsenmeisterschaft und Valtenberg Bike & Run
09.05.2018 − Maik Petzold
Jahresübersichten
 2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   Alle
Petzold ist auf dem Sprung nach London
30.07.2012 − Christian Kluge, Sächsische Zeitung, S. 11
Jahresübersichten
 2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   Alle
Diese Webseite erfasst keinerlei Besucher-Statistiken und hat keine Verbindung zu sozialen Netzwerken.
Letzte Änderung: 12.06.2018  [Anfang]   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [Kontakt]   [Alle Termine]   [Datenschutz]  
© 1990-2018 Bautzener LV "Rot-Weiß 90" e.V. >>> http://www.rot-weiss90.de/Triathlon-Berichte-R714.html