Bautzener Leichtathletik-VereinLV Rot-Weiß 90 e.V.

BLV-Logo BLV-Logo
 

Neuer Rekord beim Bautzener Stadtlauf?

Leichtathletik
Nach der ersten Auflage 1994 stieg die Zahl der Läufer von 112 auf enorme 1 579 Athleten.


Von Christian Kluge (SPORT.BAUTZEN@DD-V.DE)

Eines der größten Laufereignisse in ganz Ostsachsen wirft seinen Schatten voraus. Am 10. September findet die mittlerweile 18. Auflage des Bautzener Stadtlaufes statt, der seit seiner Premiere 1994 immer mehr Sportler aus der ganzen Region anlockt. Dabei sind es vor allem die Kinder und Jugendlichen, die die Teilnehmerzahlen immer mehr in die Höhe treiben.

Preise für die Schulen
Denn mit der Schulwertung haben sich die Organisatoren vom MSV Bautzen 04 und Bautzener LV Rot-Weiß 90 etwas einfallen lassen, dass zahlreiche junge Sportler - und auch Nichtsportler - auf die Beine bringt. 2010 mobilisierte die Sorbische Grundschule 55,37 Prozent ihrer Schüler und gewann damit das ausgeschriebene Preisgeld von 100 Euro - ganz knapp vor der Sorbischen Mittelschule, die immerhin 54,97 Prozent ihrer Schüler ins Rennen schickte. Daneben gibt es seit 2010 eine sportliche Schulwertung, wo mehr die Platzierung als die Teilnahme im Mittelpunkt steht. Hier landete das Philipp-Melanchthon-Gymnasium Bautzen auf Platz eins und stellte somit die sportlichsten Schüler.

Doch auch wenn der Nachwuchs rund 85 Prozent aller Starter stellt, erfreuen sich auch die Hauptläufe über 6,0 km der Frauen und 10,0 km der Männer großer Beliebtheit. Hier kommen gern auch Topathleten aus Polen, Tschechien, Russland und der Ukraine, die am Ende oft den Sieg unter sich ausmachen. Nicht immer allerdings, denn mit den beiden Leipzigern Michael Schering (2006) und Bastian Dobrowald (2007) trugen sich in den letzten Jahren auch schnelle deutsche Starter in die Siegerlisten ein.

Auch Bautzens sportliches Aushängeschild, Triathlet Maik Petzold vom BLV Rot-Weiß 90, nahm die 10,0 km zuletzt 2008 an Angriff - und hält seitdem mit 30:32 Min. auch den Streckenrekord. Bei den Frauen waren es 2007 die Siebitzerin Maria Schkoda und 2008 Kathrin Tanzmann vom Königswarthaer SV, die für einen deutsche Erfolg über 6,0 km sorgten.

17 Mal am Start
Während bei den Hauptläufen viele gespannt auf die Sieger warten, gibt es aber auch dahinter Läufer, die außergewöhnliche Leistungen vollbringen - wie beispielsweise Gernot Pakoßnik (FSG Bautzen/Jg. 1942) und der zwei Jahre jüngere Andreas Marschner vom SV Rot-Weiß Schirgiswalde, die tatsächlich bei allen 17 Stadtläufen dabei waren.

Oder Georg Nuck vom BLV Rot-Weiß 90, der mit seinen 77 Jahren einer der ältesten Läufer in ganz Sachsen ist. Nuck, der laut seinem Trainings- und Wettkampfbuch schon mehr als dreimal den Erdball umlief, hat elf Teilnahmen auf seinem Konto und damit genauso viele wie Frauen-Rekordhalterin Anita Eckert aus Dresden.

(Sächsische Zeitung, S. 10, 16.08.2011)
Eingetragen am 06.01.2012 von Uwe Warmuth.

Bericht-Archiv

Bernd Schwiebs und Wolfgang Strosny bei den Deutschen Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf
15.09.2018 − Christoph Mehnert
Jahresübersichten
 2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   Alle
1.850 Höhenmeter beim „schönsten Marathon der Welt“ - BLV-Läufer beim 19. Jungfrau-Marathon
11.09.2011 − Christoph Mehnert
Mit Sambaklängen zum Erfolg – BLV-Läufer beim 2. Pulsnitzer Gesundheitslauf
04.09.2011 − Christoph Mehnert
Feine Leistungen bei den Eurogames in Zittau
04.09.2011 − Ines Heblack
Neuer Rekord beim Bautzener Stadtlauf?
16.08.2011 − Sächsische Zeitung, S. 10
Platz fünf mit dem Trail-WM-Team
26.07.2011 − Sächsische Zeitung, S. 10
Wolfgang Strosny ist Deutscher Meister
26.07.2011 − Sächsische Zeitung, S. 10
Jahresübersichten
 2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   Alle
Diese Webseite erfasst keinerlei Besucher-Statistiken und hat keine Verbindung zu sozialen Netzwerken.
Letzte Änderung: 15.09.2018  [Anfang]   [Seitenanfang]   [Startseite]   [Impressum]   [Kontakt]   [Alle Termine]   [Datenschutz]  
© 1990-2018 Bautzener LV "Rot-Weiß 90" e.V. >>> http://www.rot-weiss90.de/Leichtathletik-Berichte-R630.html